Häufig gestellte Fragen – Tätowierungen entfernen mit PicoPlus

Welche Tattoos können entfernt werden?

Der Einsatz von PicoPlus  ermöglicht das Entfernen aller, auch grossflächiger oder farbiger, Tattoos. Als besonders wirksam hat sich der PicoPlus-Laser bei der Behandlung von grüner und blauer Tinte gezeigt, die auf herkömmliche Laserbehandlungen oft nicht oder nicht ausreichend ansprach. Hier erzielt der neuartige Pikosekundenlaser überragende Erfolge. Aber auch andersfarbige bzw. schwarze Tattoos sprechen auf die Behandlung mit PicoPlus sehr gut an. Ergebnisse der Tattooentfernung sehen Sie in den Vorher-Nachher-Bildern.

Tätowierungen entfernen: Wie funktioniert es?

Für das vollständige Entfernen von Tätowierungen sind in der Regel mehrere konsekutive Sitzungen notwendig. Die Menge der für ein überzeugendes Ergebnis erforderlichen Sitzung hängt dabei sowohl von der Grösse der Tätowierung als auch von der verwendeten Farbe und der Tiefe der Farbpigmente in der Haut ab. In der Regel reichen drei bis vier Sitzungen für die Entfernung einer Tätowierung ab.

Bei der Tattooentfernung wird das Motiv auf der Haut gezielt mit Laserenergie behandelt. Dafür wird der Laser allmählich über die zu behandelnden Hautpartien geführt. Die Tattooentfernung ist in der Regel schmerzarm, Komplikationen sind bei der sehr sicheren Behandlung mit dem Pikosekundenlaser nicht zu erwarten. Die Dauer einer Sitzung hängt von der Grösse des zu entfernenden Motivs ab.

Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es bei einer Tattooentfernung?

Unerwünschte Nebenwirkung sind beim Entfernen von Tattoos mit dem PicoPlus-Laser eher nicht zu erwarten. Unangenehme Empfindungen während der Behandlung können allerdings besonders bei sensiblen Menschen auftreten. Dagegen kann bei Bedarf eine anästhesierende Salbe eingesetzt werden. Darüber hinaus kann eine vollständiges Entfernen der Tätowierung auch beim Einsatz des besten zurzeit verfügbaren Lasers nicht garantiert werden. Das Resultat hängt u.a. von der bei der Tätowierung eingesetzten Farbe und der Tiefe des Tattoos in der Haut ab.

Ist die Entfernung von Tätowierungen mit dem PicoPlus-Laser schmerzhaft?

In der Regel ist das Tattoo-entfernen mit dem neuen Pikosekundenlaser schmerzarm, sodass keine Betäubung der Haut notwendig ist. Allerdings variiert das Schmerzempfinden in Abhängigkeit von der individuellen Sensibilität sowie dem gelaserten Körperteil – völlige Schmerzfreiheit kann also nicht garantiert werden. Auch nach der Behandlung können Schwellungen und leichte Schmerzen auftreten, die allerdings meist innerhalb weniger Tage von selbst abklingen.

Worauf sollte man nach den Behandlungssitzungen achten? Muss man die behandelten Stellen pflegen?

Die Infektionsgefahr ist in den Tagen nach einer Behandlungssitzung erhöht, weshalb man auf Sauna und Schwimmbadbesuche zunächst verzichten sollte. Darüber hinaus ist es wichtig, die Haut zwischen den Sitzungen und auch nach Abschluss der Behandlung zunächst nicht direkter Sonnenbestrahlung auszusetzen, da sonst störende Verfärbungen der Haut auftreten können. Auch sollte die Haut nach den Behandlungen behutsam gepflegt werden. Sanftes Abtupfen statt Rubbeln und der Verzicht auf Kratzen und Knibbeln an der behandelten Hautstelle führen dazu, dass die Haut narbenfrei abheilen kann.